akkukonfektion-batteriekonfektion-akkupackbau.png

Batteriemanagementsysteme (BMS) sind elektronische Regelschaltungen, die die Ladung und Entladung von Akkus überwachen und regeln. Zu den zu überwachenden Batteriekennwerten gehören die Batteriespannung, die Temperatur der Batteriezellen, die Batteriekapazität, der Ladezustand, die Stromentnahme, die Restbetriebszeit, der Ladezyklus und weitere Kennwerte.

Die Hauptaufgabe von Batteriemanagementsystemen ist die Sicherstellung der optimalen Nutzung der in einer Batterie vorhandenen Energie, zudem schützen BMS-Systeme die Batterien vor Tiefentladungen und vor zu schneller Ladung und damit vor Beschädigungen. BMS finden sich in verschiedensten Zusammenschaltungen von Akkumulatorzellen, beispielsweise Traktionsbatterien von Elektroautos, unterbrechungsfreien Stromversorgungen oder Notebooks. Die einfachste Form ist ein Laderegler für Zellen. Moderne Systeme verfügen oft über komplexe Regler, die alle in Reihe geschalteten Akkus einzeln überwachen und Informationen über deren Zustand bereitstellen. Eine der großen Aufgaben ist die Bestimmung des Ladezustandes, der bei vielen Akkus nur schwierig zu ermitteln ist. Bei den meisten Lithium-Akkutypen müssen die Ladezustände der Einzelzellen in sehr engen Grenzen eingehalten werden um Ausfälle und weitergehende Schäden bis hin zur Brandgefahr des Akkupacks zu vermeiden. Gleichzeitig wurde durch die nun verfügbare Elektronik die Anzeige des Akkuzustandes, bzw. der Betriebsdauer deutlich verbessert.

Voltronic bietet Ihnen BMS (Batterie-Management-Systeme) der führenden Hersteller und entwickelt mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen.  Ergänzend zu den Standardfunktionen der Schutzschaltung stellt ein BMS weitere relevante Daten, wie z. B. den aktuellen Ladezustand, die aktuelle Temperatur, die Anzahl der Ladezyklen, und weitere für den Kunden relevante Informationen zur Verfügung. Diese Daten können je nach Projektierung selbstverständlich auch ausgelesen werden.

Das BMS ist in der Lage, alle notwendigen Funktionen zum sicheren Betrieb eines Lithium Akkus bereitzustellen. Wir richten das BMS individuell für Ihre Anwendung ein.

Auszug aus den Funktionsumfängen unserer BMS Systeme

  • Protection (Schutz): Schutz vor Tiefentladung & Überladung,Überspannung, Kurzschluss, zu hohe Temperaturen
  • Monitoring (Überwachung): Zellspannung, Akkupackspannung, Ladestrom, Entladestrom, Pack Temperatur
  • Kommunikationsschnittstellen: CAN Bus (2.0), SM Bus, I2C Bus, HDQ Bus, Energy Bus
  • Batterie Fuel Gas Gauging: Ladezustandsanzeige (SOC),  Akkugesundheit (SOH), Cycle Count (Ladezyklenzähler), Temperaturmanagement,  Anzeige Zellen-Balance

 


Gerne setzen wir auch nahezu jede Ihrer Anforderungen um. Kontaktieren Sie uns! Oder nutzen unser Sie gleich unser Projektanfrageformular


 

Suchen

  • "Bevor Lithiumzellen überhaupt befördert werden dürfen, müssen sie bestimmte Tests erfolgreich bestehen. Dieser UN38.3 Test simuliert Transportbedingungen wie Druck, Temperatur, Quetschung, Aufprall und viele weitere. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne zum Thema Transport"
    Customer Support, Voltronic
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4